Vita

Prof. Dr. med. Hanno Steckel

Facharztbezeichnung

  • Orthopäde und Unfallchirurg, Spezielle Orthopädische Chirurgie
  • Fellow European Board of Orthopaedics & Traumatology (FEBOT)

Ausbildung/Stationen

  • Leiter/Professor des MVZ VITALIS BERLIN, seit 2009
  • Oberarzt akademische Lehrkrankenhäuser in Berlin, 2007-09
  • Fellowship Kniechchirurgie, University Pittsburgh, 2006
  • Ausbildung/Residency u. a. Universität Essen, Göttingen bis 2005

Stipendien

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Zertifizierter Kniechirurg der Deutschen Kniegesellschaft (DKG)
  • Therapie von Kniegelenkerkrankungen und -verletzungen
  • Arthrosebehandlung und Prävention von Knie- und Hüftgelenk
  • Sportorthopädie und -traumatologie

Operative Schwerpunkte

  • Arthroskopische und gelenkerhaltende Kniechirurgie
  • Meniskusoperationen inklusive Meniskusnaht und Meniskusersatz
  • Knorpelersatzoperationen
  • ersetzende und erhaltende Kreuzbandchirurgie
  • Kniescheibenoperationen (Patellofemorale Instabilitätschirurgie)
  • Umstellungsoperationen (Achskorrektur)
  • Knieendoprothetik (Hauptoperateur im Endoprothetikzentrum)
  • Hüftendoprothetik (Hauptoperateur im Endoprothetikzentrum)

Bezeichnungen der Ärztekammer

  • Spezielle Orthopädische Chirurgie
  • Physikalische Therapie
  • Sportmedizin
  • Chirotherapie / Manuelle Therapie
  • Akupunktur
  • Notfallmedizin
  • Röntgendiagnostik fachgebunden
  • Magnetresonanztomographie fachgebunden
  • Weiterbildungsbefugnis Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Weiterbildungsbefugnis Spezielle Orthopädische Chirurgie
  • Weiterbildungsbefugnis Orthopädische Röntgendiagnostik

Weitere Qualifikationen

  • Sonografie Bewegungsapparat
  • Spezielle Schmerztherapie
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • fachgebundene genetische Beratung im Gebiet Chirurgie
  • Instruktor für Arthroskopie und Gelenkchirurgie, AGA
  • Prüfer der Ärztekammer Berlin
  • Mitglied in der QS-Kommission Kernspintomografie der KV Berlin

Mitgliedschaften

  • International Society Arthroscopy Knee Orthopaedic Sports, ISAKOS
  • European Society Sports-Traumatology-Knee-Arthroscopy, ESSKA
  • Gesellschaft für  Arthroskopie und Gelenkchirurgie, AGA
  • Deutsche Gesellschaft für Kniechirurgie, DKG
  • Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik, AE
  • Deutsche Gesellschaft Orthopädie & Orthopädische Chirurgie, DGOOC
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie, DGOU
  • Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie, BVOU

Habilitation

  • Berufung als apl. Professor, Universität Göttingen, 2012
  • Erweiterung der Lehrbefugnis auf Orthopädie & Unfallchirurgie, 2010
  • Berufung als Privatdozent und Lehrbefugnis Orthopädie, 2008

Promotion

  • Universität Münster Chirurgische Universitätsklinik, 1998

Studium/Universität

  • Kiel, Münster, Paris, Denver, 1991-1997

Aktuelles aus der Orthopädie